Italiano | English
Dorf Tirol Hotels Dorf Tirol HotelGenießen Sie den Augenblick
Dorf Tirol Hotels
Fotogallery | Gästebuch | Anfrage | Anreise nach Dorf Tirol | Kontakt | Unsere Partner | Wetter in Südtirol

Top Angebot

Ein paar Tage abschalten...
14.01. - 31.05.2017


Apfelblüte

...und das alpin mediterrane Frühlingserwachen
im Meraner Land erleben...

Das Wetter heute Freitag Das Wetter morgen Samstag Wetter Entwicklung Südtirol Sonntag
Dorf Tirol Hotels
Familie Götsch
Lingweg 18
I-39019 Dorf Tirol / Südtirol
Tel: 0039 0473 923 431
Fax: 0039 0473 925 400

Hotel OrtlerHotel SonnePension Herzgütl

Weitere Sehenswürdigkeiten

 

Die Meraner Altstadt

Die Stadt an der Passer zeichnet sich mit einer kontrastreichen Vielfalt an Kultur und Natur wieder: vom traditionellen Traubenfest bis zu spannenden Pferderennen bishin zu den Meraner Musikwochen.
...vom großzügigen Freizeitangebot, in dem sich der moderne Wellness-Tempel Therme Meran ganz selbstverständlich zu einem Spazierweg gesellt, auf dem schon Kaiserin Sisi wandelte... Meran ist die Stadt, in der sich Tradition und Moderne, ländlicher Charme und städtischer Chic treffen.

 


 

 

Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff

Am sonnigen Hang oberhalb von Meran, wo einst Kaiserin Sissi flanierte, erstrecken sich die blühenden Gärten von Schloss Trauttmansdorff. Die Gärten versprechen „die Welt in einem Garten": alte Kulturpflanzen, Kakteen- und Sukkulentenhügel, Südtiroler Landschaften, Laub- und Nadelbäume, Tee- und Reis-Terrassenlandschaften prägen das Bild der gesamten Anlage. Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff sind in vier Bereiche gegliedert:

Die Sonnengärten
Alte Kulturpflanzen aus dem Mittelmeerraum wie Zitronen, Wein, Zypressen und Lavendel, welche das unverkennbare Bild des Südens vermitteln, gedeihen in den Sonnengärten. Am Südhang unterhalb des Schlosses wächst der nördlichste Olivenhain Italiens, vom nahen Kakteen- und Sukkulentenhügel weht ein Hauch von Wüste herüber.


Wasser- und Terrassengärten
In den Wasser- und Terrassengärten führen Treppenwege in abwechslungsreiche Gartenräume: in den formalen Garten nach italienischer Manier, in den englischen Staudengarten und in den Sinnesgarten. Oder weiter hinab an das sanft geschwungene Ufer des Seerosenteichs.

Südtiroler Landschaften
Die Vielfalt der heimischen Natur- und Kulturlandschaft findet man im Bereich der Südtiroler Landschaften: Getreidefelder, Obstanlagen, Kastanienhaine und zahlreiche verschiedene Baumarten sind hier vertreten.

Waldgärten
In den Waldgärten sind die verschiedensten Laub- und Nadelbäume amerikanischer und asiatischer Herkunft beheimatet. Daneben findet man eine fernöstliche Tee- und Reis-Terrassenlandschaft, sowie einen Japanischer Garten


Schloss Schenna 

Der mächtige Bau vom Schloss Schenna oberhalb von Meran ist mit einem teilweise noch sichtbaren Burggraben umgeben. Das Schloss Schenna in Südtirol kann bis auf den Flügel mit den Privaträumen der gräflichen Familie besichtigt werden. Die Sääle und herrschaftlichen Räume beherbergen eine Gemälde- und Portraitgalerie, eine Waffensammlung und zahlreiche kunsthistorische Objekte zur Tiroler Geschichte.

Öffnungszeiten Besichtigung
ausschließlich mit Führung Dienstag bis Freitag um 10.30, um 11.30, um 14.00 und um 15.00 Uhr.
Ruhetage: Samstag, Sonntag Montag 

Abendführungen jeden Montag um 21.00 Uhr


Therme Meran

Auch wenn dort Behandlungen mit radonhaltigem Mineralwasser durchgeführt werden - mit einem reinen Kurort hat die Therme Meran nicht mehr viel zu tun: Nach Plänen des Star-Architekten Matteo Thun ist im Herzen der Stadt Meran eine Wohlfühloase entstanden, welche auch durch ihr Design besticht. Ein transparenter Kubus aus Glas und Stahl, in dem Elemente aus Holz warme Akzente setzen, spannt sich über den 13 Pools des Innenraums. Im Sommer kommen noch die zwölf Freischwimmbecken im über 50 000 Quadratmeter großen Thermenpark dazu - Entspannung pur im Grünen.

 


 

Ötzi

Ötzi, der Mann aus dem Eis, ist die bedeutendste Mumie weltweit. Er starb vor 5.300 Jahren einen eisigen Tod in der Höhe der Schnalstaler Gletscher und wurde 1991 mitsamt seiner Kleidung und Ausrüstung, mit Pfeil und Bogen und einem außergewöhnlichen Beil gefunden und geborgen.

Infos - Südtiroler Archäologiemuseum:
Museumstrasse 43
I-39100 Bozen
Tel. +39 0471 320 100
Geöffnet:
Ganzjährig Dienstag – Sonntag: 10 – 18 Uhr


MMM und Schloss Sigmungskron

Der Ursprung von Sigmundskron reicht schon in die vorgeschichtliche Zeit zurück. In unmittelbarer Umgebung wurden Reste einer rätischen Wallburg gefunden. Später hatten die Bischöfe von Trient hier ihre Hauptburg und hielten Gerichtstage. 1473 hatte Herzog Sigismund der Münzreiche die Burganlage erworben, die Burg zum Teil neu aufgebaut, wie es eben der neuen Waffentechnik sowie den aufkommenden Feuerwaffen entsprach. Das Schloss ist in Besitz der Autonomen Provinz Bozen und gemeinsam mit dem weltbekannten Bergsteiger Reinhold Messner ist hier das Messner Mountain Museum entstanden, das seit Juni 2006 geöffnet ist. Das Messner Mountain Museum, kurz MMM FIRMIAN, ist das vierte Museumsprojekt des Reinhold Messner. Es ist untergebracht in der restaurierten Burgruine von Schloss Sigmundskron. Die Begegnung zwischen Mensch und Berg steht im Mittelpunkt der Ausstellung, die aus Bildern, Skulpturen, Kunstwerken und Objekten besteht, die Reinhold Messner in zahlreichen Expeditionen zusammentragen konnte. Zum MMM-Projekt gehören weiters: Schloss Juval bei Naturns, das Museum Ortles in Sulden und das Museum Dolomites im Belluno. Geplant ist noch ein weiteres MMM zum Thema Bergvölker.

Infos:
Geöffnet vom ersten Sonntag im März bis zum dritten Sonntag im November 10.00 - 18.00 Uhr, letzter Einlass 17.00 Uhr.
Donnerstag Ruhetag


Prokulus Kirchlein

St. Prokulus gehört mit zu den ältesten frühchristlichen Kirchen in Südtirol. Bekannt wurde das Kirchlein vor allem aufgrund seiner frühmittelalterlichen Wandmalereien, die in ihrer Ausführung bis heute einzigartig sind.

Das St. Prokulus Patrozinium kam aus dem langobardischen Oberitalien in den Vinschgau. So sind dem Heiligen vor allem in der Gegend um Verona mehrere Kirchen geweiht. Dort ist Prokulus im 4. Jh. als Bischof überliefert. Der Legende nach musste er auf Betreiben des heidnischen Statthalters aus der Stadt fliehen. Mit diesem Ereignis wird der wohl bekannteste Bildausschnitt der Wandmalereien, der so genannte Schaukler, in Zusammenhang gebracht.

 

 

 

 

Anfrage






Anreise
Abreise


Wohlfühlhotel Ortler, Dorf Tirol bei Meran / Südtirol

"Zeit zu Zweit"

...kuscheln, träumen und sich wohl fühlen bei Ortler´s Kuscheltage

                                  mehr

Urlaub im Wohlfühlhotel Ortler
in Dorf Tirol bei Meran

...Ihr Hotelprospekt:

Wohlfühlhotel Ortler, Dorf Tirol bei Meran / Südtirol

...Download starten

Urlaub im Genießerhotel Sonne in Dorf Tirol bei Meran

...Ihr Hotelprospekt:

Genießerhotel Sonne, Dorf Tirol Meran Südtirol

...Download starten

Hotel Pension Dorf Tirol bei Meran Südtirol